2-in-1 Ausbildung

Hygiene - & Sicherheitsbeauftragter

  • Maximale Flexibilität: Sie entscheiden über Start, Dauer und Lerntempo
  • Interaktives Lernen: Modernes und ortsunabhängiges Lernkonzept
  • Höchste Qualität: TÜV Süd geprüfte Akademie und Elite-Dozent
  • Alltagstauglich: Kein zusätzlicher Urlaub notwendig
  • IHK-Zertifizierung: optional möglich

Kombi-Paket: Online Fortbildung Hygiene- und Sicherheitsbeauftragter

Mit der 2-in-1 Ausbildung bieten wir Ihnen ein unschlagbares Komplettpaket an. Sie erwerben gleich zwei Ausbildungen und decken somit die Qualifikationen eines Hygiene- und Sicherheitsbeauftragten mit dem Schwerpunkt des Gesundheitswesens und Wohlfahrtspflege.

Durch das flexible Konzept lernen Sie 100% selbstbestimmt und sparen sich Anreise und Arbeitsausfall für einen Präsenzunterricht. Ihr Dozent vermittelt Ihnen leicht verständlich das theoretische Fachwissen, welches Sie für die Arbeit als Hygiene- und Sicherheitsbeauftragter in der Pflege / im Gesundheitswesen benötigen. Zusätzlich werden Sie durch praktische Beispiele auf Ihre neue Aufgabe vorbereitet.

Werden Sie zur Ansprechperson in Bereich Hygiene und Sicherheit in Gesundheitswesen

Sicherheitsbeauftragte und Hygiene sind zwei der wichtigsten Aspekte in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern. Sie bilden eine Synergie und sind nicht voneinander zu trennen.

Die Ausbildung zum Hygienebeauftragten in der Pflege / im Gesundheitswesen.

Nach Abschluss der Fortbildung können Sie Einfluss auf Prozesse in Ihrem Unternehmen nehmen und Verbesserungsvorschläge erarbeiten. Sie kennen sowohl die gesetzlichen und normativen Regelungen zur Betriebs- und Personalhygiene, wie auch die Anforderungen an das Qualitätsmanagement und die damit verbundenen Inhalte von Hygieneschulungen. Die Surveillance von nosokomialen Infektionen ist außerdem Inhalt der Fortbildung wie auch die Anforderungen an Hygienepläne. Die Absolventen der Fortbildung sind bestens ausgebildet, um im gesamten Gesundheitswesen die Aufgabe des Hygienebeauftragten zu übernehmen.

Die Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten mit dem Schwerpunkt Gesundheitswesen und Wohlfahrtspflege

Die Weiterbildung bereitet Sie optimal darauf vor, die drei Kernaufgaben im betrieblichen Arbeitsschutz für Sicherheitsbeauftragte auszuüben.

  1. Sie achten im beruflichen Alltag darauf, dass sich Kollegen aus der Sicht des Arbeits- und Gesundheitsschutzes richtig verhalten und unterstützen somit die Arbeitsschutzmaßnahmen in Ihrem Betrieb.
  2. Zusätzlich haben Sie ein Auge auf die persönliche Schutzausrüstung (PSA) Ihrer Kollegen, wie z. B. Handschuhe oder Sicherheitsschuhe. Sie weisen Ihre Kollegen oder Vorgesetzten im Zweifel darauf hin, dass die PSA ersetzt werden muss oder nicht korrekt getragen wird.
  3. Außerdem unterstützen Sie den Personalverantwortlichen dabei, auf Unfall- und Gesundheitsgefahren in Ihrem Arbeitsumfeld hinzuweisen und diese zu minimieren.

Der Sicherheitsbeauftragte trägt dabei keine Verantwortung für die Gesundheit der Kollegen. Er übernimmt vielmehr eine freiwillige Aufgabe und versorgt das Unternehmen und die Fachkräfte im Betrieb mit praxisnahen Hinweisen. Um diese Aufgabe zu übernehmen, erhalten Sie eine Grundausbildung, in der alle Rahmenbedingungen für Sicherheitsbeauftragte vermittelt werden. Ergänzend dazu vermitteln wir Ihnen in diesem Lehrgang branchenspezifisches Wissen für die Arbeitssicherheit im Gesundheitswesen, in der Wohlfahrtspflege und im Speziellen für Sicherheitsbeauftragte in der Pflege.

Online-Weiterbildung für maximale Flexibilität

Durch das flexible Konzept lernen Sie 100% selbstbestimmt und sparen sich die Anreise und Arbeitsausfall für einen Präsenzunterricht. Als TÜV Süd geprüfte Akademie setzen wir auf höchste Qualität bei der Vermittlung des Lernstoffs durch professionelle Dozenten. Mit hochwertigem Videomaterial und einem ausführlichen Lernskript werden Lerninhalte verständlich vermittelt. Dabei setzen wir auf Veranschaulichung durch praktische Beispiele.

Zwischenprüfungen am Ende eines jeden Kapitels garantieren dabei optimale Lernkontrolle. Als ausgebildete/r Hygienebeauftragte/r

  • Erlangen Sie Fachwissen und Autorität
  • Können Sie neu erworbenes Wissen in die Tat umsetzen
  • Und Sie haben die Chance, die eigene Gesundheit durch Fachwissen schützen

Wie läuft die Online-Weiterbildung ab?

Die Ausbildung zum Hygienebeauftragten im Bereich der Pflege und im Gesundheitswesen:

  1. Sie starten sofort oder später
    Direkt nach Zahlungseingang (ca. 1-3 Minuten) erhalten Sie Zugang zum Online-Campus und können mit dem Online-Kurs beginnen – oder zu einem anderen beliebigen Zeitpunkt starten
  2. Zugang zum Online-Campus bzw. Mitgliederbereich
    Ihr Zugang steht Ihnen ab dem ersten Einloggen 6 Monate lang zur Verfügung. Bei Bedarf kann diese Frist verlängert werden.
  3. Lernen wann und wo Sie wollen
    Sie können sich jederzeit und von überall aus einloggen – egal ob mit Ihrem PC, dem Tablet oder unterwegs mit dem Smartphone.
  4. Ihr eigenes Lerntempo
    Sie entscheiden selbst, in welchem Tempo Sie die Lehrinhalte durcharbeiten.
  5. Überprüfen Sie Ihren Wissensstand
    Nach jedem Modul überprüfen Sie mit einem Multiple-Choice-Test Ihren Wissensstand.
  6. Online Leistungsüberprüfung
    Sie absolvieren eine Online-Leistungsüberprüfung und qualifizieren sich damit für ihre Abschlussprüfung.
  7. Online Abschlussprüfung
    Am Ende der Weiterbildung absolvieren Sie eine Online-Abschlussprüfung. Dadurch qualifizieren Sie sich für ihre jeweilige Ausbildung.

Ihr Ansprechpartner:
Ihr Dozent, Manuel Zabe, ist gelernter Industriekaufmann, studierter Wirtschaftspsychologe und zertifizierter Hygienebeauftragter.
Er betreut seit mehr als 5 Jahren Kunden aus verschiedenen Branchen (Pharma, Medizintechnik, Lebensmittel, Apotheken und Industriekunden) und berät diese zum Thema der Hygiene, Vermeidung von Kontaminationsverschleppung, zur Erstellung von Handschuh- und Desinfektionsplänen und unterstützt bei der gemeinsamen Konzeption von Bekleidungskonzepten. Zudem hält er regelmäßig Hygieneschulungen zum richtigen Umgang mit Desinfektionsmitteln und leistet Aufklärungsarbeit für Mitarbeiter in unterschiedlichen Betrieben zum hygienischen Verhalten in Reinräumen und die richtige Auswahl an Verbrauchsmaterialien.

Optionale IHK-Zertifizierung
Nach der bestandenen Prüfungen können wir Sie an die IHK weiterleiten. Dort können Sie kostenpflichtig nach einer weiteren Prüfung eine IHK-Zertifizierung Ihrer Ausbildung erhalten

Ihre Vorteile:

  • IHK-Zertifikate sind in allen Wirtschaftsbranchen/Unternehmen anerkannt und besitzen auch international einen hohen Stellenwert.
  • IHK-Zertifikate bestätigen tatsächlich erworbene Kompetenzen durch eine anerkannte und unabhängige Körperschaft und unterscheiden sich damit von anderen Teilnahmezertifikaten deutlich.

Die Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten mit Schwerpunkt Gesundheitswesen und Wohlfahrtspflege:

  1. Sie starten sofort oder später
    Nach Zahlungseingang erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden Zugang zum Mitgliederbereich und können mit dem Online-Kurs beginnen – oder zu einem anderen beliebigen Zeitpunkt starten.
    Wichtig: Der Mitgliederbereich des Sicherheitsbeauftragten ist getrennt von dem des Hygienebeauftragten!
  2. Zugang zum Mitgliederbereich für 10 Wochen
    Ihr Zugang steht Ihnen nach Kauf 10 Wochen lang zur Verfügung. Bei Bedarf kann diese Frist verlängert werden.
  3. Lernen wann und wo Sie wollen
    Sie können sich jederzeit und von überall aus einloggen – egal ob mit Ihrem PC, dem Tablet oder unterwegs mit dem Smartphone.
  4. Ihr eigenes Lerntempo
    Sie entscheiden selbst, in welchem Tempo Sie die Lehrinhalte durcharbeiten.
  5. Überprüfen Sie Ihren Wissensstand
    Nach jedem Modul überprüfen Sie mit einem Multiple-Choice-Test Ihren Wissensstand.
  6. Live-Webinare
    Alle 14 Tage laden wir Sie zu einem freiwilligen Live-Webinar ein. Hier können Sie sich mit anderen Teilnehmern austauschen und weitere Fragen an unseren Sicherheitsingenieur stellen.

Ihr Ansprechpartner:
Die pädagogische Leitung der Fortbildung hat Herr Dr. Ulrich Wilcke.
Er ist promovierter Chemiker und seit über 10 Jahren Fachkraft für Arbeitssicherheit. Nach mehreren Positionen als HSE-Manager in der Industrie arbeitete er viele Jahre für Prüfungs- und Beratungsgesellschaften in den Bereichen ISO-Managementsysteme und Arbeitsschutz. Weitere Dozenten ergänzen die Fortbildung mit branchenspezifischem Fachwissen.
Bei der Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten wird keine Prüfung abgelegt. Alle Teilnehmer bestehen ihre Ausbildung. Zur Leistungskontrolle werden nach jedem Modul Multiple-Choice-Fragen gestellt, die man richtig beantworten muss. Dafür hat man jeweils drei Versuche. Falls diese im dritten Anlauf nicht richtig beantwortet werden, melden wir uns.

Inhalte der Ausbildung zum Hygiene- und Sicherheitsbeauftragten?

Das Kombi-Paket bereitet Sie optimal auf die Tätigkeiten als Beauftragter für Hygiene und Sicherheit in der Pflege und im Gesundheitswesen vor.

Alle Lehrinhalte werden mittels 4k-Videomaterial, Lernskripten, einem Lernkontrollsystem und einer allgemeinen Leistungsüberprüfung vermittelt. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, sich passend zur Ausbildung ein gedrucktes Lehrbuch zu bestellen.
(Dieses können Sie auch später im Warenkorb hinzufügen)

Die Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten ist in 17 Kapitel gegliedert:

  1. Gesetze und Vorschriften für Sicherheitsbeauftragte und ihre Rolle im Unternehmen
  2. Gefährdungsbeurteilung
  3. Betriebsanweisung und Unterweisung
  4. Sozial- und Methodenkompetenz
  5. Gefahrenquelle Feuer
  6. Gefahrenquelle Bildschirmarbeitsplatz
  7. Gefahrenquelle Gefahrstoffe
  8. Arbeitsschutzprodukte für unterschiedliche Gefahrenquellen
  9. Risiko Fremdfirmen
  10. Gefahrenquelle Heben und Tragen
  11. Psychologische Herausforderung
  12. Arbeitsunfälle und deren Untersuchung
  13. Nadelstichverletzungen
  14. Rückengerechtes Arbeiten
  15. Gefährdung durch Lärm
  16. Gewaltereignisse im Gesundheitswesen
  17. Mutterschutz und Arbeitsschutz

Die Ausbildung zum Hygienebeauftragten ist in 18 Kapitel gegliedert:

  1. Mikrobiologie
  2. Die Hygiene - Geschichte und Definition + Gesetze, Vorschriften und Richtlinien
  3. Qualitätsmanagement in der Hygiene
  4. Personalhygiene
  5. Personalhygiene: Bekleidung
  6. Haut-, Schleimhaut- und Wundantiseptik
  7. Hygieneanforderungen im Krankenhaus und in Pflegeeinrichtungen
  8. Betriebshygiene
  9. Aufbereitung von Medizinprodukten
  10. Hygienemanagement von externen Dienstleistern
  11. Hygienepläne
  12. Exkurs: Reinigung und Desinfektion umsetzen
  13. Hygieneprobleme mit Pflege-/Schwerstpflegebedürftigen
  14. Abfallentsorgung
  15. Hygienemonitoring
  16. Immunologie
  17. Hygienebeauftragter im Gesundheitswesen
  18. Hygieneschulungen
  19. Bonus: Die betriebliche Pandemieplanung und die angepassten Hygieneanforderungen
  20. Bonus: Checkliste zu aktuellen Regularien an Desinfektionsmittel-Biozidverordnung
  21. Bonus: Hygieneplan-Tool

Voraussetzungen für das Kombi-Paket

Voraussetzungen für den Hygienebeauftragten in der Pflege / im Gesundheitswesen

Die Voraussetzungen für Hygienebeauftragte in der Pflege (Link Nurse) variieren je nach Bundesland. Die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V. (DGKH) hat je nach Bundesland unterschiedliche Voraussetzungen für Hygienebeauftragte in der Pflege vorgeschrieben:

  • Allgemeine Voraussetzungen:
    • Mindestalter: 18 Jahre
    • Gute Kenntnisse in deutscher Schrift und Sprache
    • PC, Laptop oder Ähnliches mit Internetzugang für den Zugriff auf den Online-Campus
  • Mehrjährige Berufserfahrung als Gesundheits- und Krankenpfleger bzw. als Gesundheits- und Krankenpflegerin oder
  • Führung einer Berufsbezeichnung nach dem Krankenpflegegesetz oder
  • Führung einer vergleichbaren Berufsbezeichnung

Voraussetzungen für den Sicherheitsbeauftragten

Für den Online-Kurs zum Sicherheitsbeauftragten mit dem Schwerpunkt Gesundheitswesen und Wohlfahrtspflege sind (abgesehen von der Altersgrenze von 18 Jahren) keine speziellen Voraussetzungen erforderlich.

Jeder Mitarbeiter in einem Unternehmen ist dazu berechtigt, die Fortbildung zum Sicherheitsbeauftragten zu absolvieren. Es wird empfohlen, keine reine Tätigkeit mit Personalverantwortung zu haben. Pro Aufgabengebiet (z. B. kaufmännischer Aufgabenbereich, Pflege oder Betreuungsbereich und Küche) in einer Einrichtung sollte es mindestens einen Sicherheitsbeauftragten geben.

Ein Fernstudium ist das Richtige für Sie, wenn Sie...

  • Flexibilität und selbstbestimmtes Lernen schätzen
  • Ihre Vorlesungs- und Lernzeiten frei einteilen wollen
  • keine Lust oder keine Zeit für ein Blockseminar oder wöchentlichen Präsenzunterricht haben
  • genügend Selbstdisziplin haben, um sich selbst zum Lernen zu motivieren

Anerkennungen der Weiterbildungen

TÜV-Süd zertifizierte Akademie

Die OTL-Akademie ist vom TÜV Süd nach der DIN ISO 9001:2015 geprüft.

Zertifizierung für den Hygienbeauftragten:

Die Online-Weiterbildung orientiert sich an den folgenden Anforderungen:

  • Bundesgesundheitsblatt 2009 · 52:951–962 DOI 10.1007
  • Heimgesetz §11(9)RKI 4.2
  • Leitlinie Hygienebeauftragte in Pflegeeinrichtungen (04/2002)
  • HygMedVO § 2 – Hygiene in medizinischen Einrichtungen nach § 1
  • TÜV Süd geprüfte Akademie nach DIN 9001:2015
  • 14 Fortbildungspunkte nach der Registrierung beruflich Pflegender (Stand 2018)
  • Optionale Zertifizierung durch die IHK

Sie haben die Möglichkeit Ihren Abschluss im Anschluss an die Prüfung bei OTL durch die IHK zertifizieren zu lassen. Nach Abschluss der OTL-Prüfung leiten wir Sie gerne an unseren IHK-Ansprechpartner weiter. Dort erwartet Sie eine kostenpflichtige live Onlineprüfung, die sich aus Multiple Choice Fragen und offenen Frage zusammen setzt. Die Prüfungsdauer beträgt max. 120 Minuten. Nach erfolgreichem Bestehen erhalten Sie eine IHK-Zertifizierung Ihres Fernlehrgangs.

Zertifizierung für den Sicherheitsbeauftragten:

Dieser Fernlehrgang ist von der ZFU (Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht) staatlich geprüft und zugelassen und entspricht somit dem Fernunterrichtsgesetz. Prüfnummer: 73824

Wir bieten zudem eine fachlich korrekte, pädagogisch sinnvoll aufgebaute und professionelle Fortbildung an. Die Inhalte der Fortbildung entsprechen den aktuellen Vorgaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) – Information 211-042.

Die Fortbildung erfüllt zudem die folgenden Anforderungen:

  • § 20 DGUV, Vorschrift 1 – Grundsätze der Prävention
  • § 22 Sozialgesetzbuch VII

Einsatzgebiete für Hygiene- und Sicherheitsbeauftragte

Hygienebeauftragte werden im Gesundheitsweisen in vielen Bereichen durch verschiedene Instanzen wie unter anderem dem Robert Koch Institut, dem Heimgesetz (vom 9.11.2001 §11(9)), dem Bundesgesundheitsblatt und der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) empfohlen.

Für einen ausgebildeten Hygienebeauftragten im Gesundheitswesen ergeben sich vor allem im Bereich der Pflege und im gesamten Gesundheits- und Sozialwesen Beschäftigungsmöglichkeiten.

So werden Hygienebeauftragte vor allem in den folgenden Bereichen gebraucht:

  • Krankenhäuser
  • Pflegeeinrichtungen
  • Arztpraxen
  • medizinische Behandlungszentren
  • Gesundheitsämter
  • Schulen
  • Kindertagesstätten

Sie möchten noch mehr über die Einsatzgebiete und Aufgaben eines Hygienebeauftragten erfahren? Hier gelangen Sie zum Berufsprofil

Ein Sicherheitsbeauftragter wird dagegen in jedem Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeiter benötigt.

  • Jeder Mitarbeiter in einem Unternehmen kann die Aufgabe des Sicherheitsbeauftragten übernehmen. Es werden keine bestimmten Berufsausbildungen vorausgesetzt.
  • Sicherheitsbeauftragte übernehmen beratende und vermittelnde Tätigkeiten zwischen Kollegen und den Verantwortlichen in Bezug auf die Arbeitssicherheit in ihrer Einrichtung, Praxis oder ihrem Wohnheim.
  • Der Sicherheitsbeauftragte hat drei Hauptaufgaben:
    1. Auf Unfall-, Gesundheits- und andere arbeitsbedingte Gefahren aufmerksam zu machen.
    2. Sich davon zu überzeugen, dass die PSA (persönliche Schutzausrüstung) vorhanden ist und richtig verwendet wird.
    3. Den Arbeitgeber bei der Verhütung von Unfallgefahren zu unterstützen. Der Sicherheitsbeauftragte ist dabei nicht für die Gesundheit seiner Kollegen verantwortlich, sondern nur unterstützend tätig.

Die häufigsten Fragen und Antworten

Gibt es eine Kostenübernahme durch den Arbeitgeber?
Arbeitgeber können die Kosten für die Mitarbeiter übernehmen. Hierzu kann während des Bestellprozesses „Firmenkunde“ ausgewählt werden. Die Bestellung ist bereits als Privatkunde (durch den Mitarbeiter) erfolgt aber noch nicht bezahlt? Gern stellen wir nachträglich eine Rechnung auf die Firmenanschrift aus. Eine kurze E-Mail mit der Bestellnummer und den Adressdaten an support[at]otl.email genügt.

Mein Arbeitgeber etc. zahlt meine Weiterbildung. Wie erhält er die Rechnung?
Bitte senden Sie die gewünschte Rechnungsadresse an support[at]otl.email. Wir werden Ihnen dann die korrekte Rechnung erstellen und an die registrierte E-Mail verschicken.

Wie lange dauert die Weiterbildung?
Die Ausbildungsdauer ist flexibel. Je nach dem wie viel Zeit Sie in die Ausbildung investieren können, dauert die Ausbildung zwischen einigen Wochen und wenigen Monaten.

Ist der Lehrgang des Hygienebeauftragten von der IHK zertifiziert?
Sie können sich Ihre Ausbildung im Nachgang an die OTL-Prüfung durch die IHK zertifizieren lassen. Wir leiten Sie bei dem Wunsch gerne an die IHK weiter, die Bezahlung, Abwicklung der Prüfung und die Prüfung selbst organisiert dann die IHK.

Wann muss ein Sicherheitsbeauftragter bestellt werden?
Jedes Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern muss einen Sicherheitsbeauftragten vorweisen. Jeder Mitarbeiter, egal, ob 450-Euro-Kraft oder Auszubildender, wird dabei als vollwertiger Mitarbeiter berücksichtigt. (Quelle: DGUV – Information 211-042)

Wie werde ich Sicherheitsbeauftragter?
Sicherheitsbeauftragte werden durch den Arbeitgeber schriftlich bestellt. Diese Mitteilung kann über das Intranet, eine Rundmail oder das schwarze Brett veröffentlicht werden. Der Sicherheitsbeauftragte bekommt zudem eine Ausbildung, welche ihn auf seine zukünftige Aufgabe vorbereitet.

Was braucht man, um Sicherheitsbeauftragter in der Pflege zu werden?
Ein bestellter Sicherheitsbeauftragter soll von seinem Arbeitgeber spätestens nach seiner Ernennung die Möglichkeit bekommen, eine Grundausbildung von 20 Stunden zu absolvieren. Wenn möglich, sollte der Sicherheitsbeauftragte vor seiner Benennung die entsprechende Fortbildung besuchen.

Wie oft muss ich eine Fortbildung besuchen?
Die Grundausbildung zum Sicherheitsbeauftragten ist grundsätzlich lebenslang gültig. Der Arbeitgeber soll dem Sicherheitsbeauftragten alle 3–5 Jahre die Möglichkeit zu einem Auffrischungsseminar ermöglichen. (DGUV, Regel 100-001, Punkt 4.2.6)

Für alle weiteren Fragen sind wir für Sie jederzeit über das Kontaktformular erreichbar.

2.094,00,–
Aktionspreis: 1.469,08

zzgl. 19 % USt.

Jetzt kaufen

Bereits ausgebildet: Über 11.418 zufriedene Kunden!

Absolventen empfehlen uns

Alexandros Schweizhof

Office Assistant Manager, Horváth & Partner GmbH

Marika Takács

Mitarbeiter Labor, Klamm und Sohn GmbH + Co.KG

Judith Verens

Office Assistant, Relex Solutions GmbH

Daniel Lindner

Examinierter Krankenpfleger, Kaisermann GmbH

2.094,00,–
Aktionspreis: 1.469,08

zzgl. 19 % USt.

Jetzt kaufen

Kunden kauften auch

Sicherheitsbeauftragter Lehrskript

69,00

Umsatzsteuerbefreit nach § 4 Nr. 21 UStG